fle-xx

flexx

fle-xx ® Rückgratkonzept – Die Revolution im Training

Wir arbeiten im Sitzen, wir fahren Auto im Sitzen, abends sitzen wir auf dem Sofa und auch im Schlaf rollen wir uns zusammen. Der Mensch wird unbeweglich, das führt zu einem Zusammenziehen der Muskulatur und evtl. Schmerzen in der Hals- und Lendenwirbelsäule, zu Knie- und Hüftbeschwerden. Mit dem fle-xx ® Rückgratkonzept lernen Sie sich wieder aufzurichten und die natürliche Beweglichkeit, die wir bei kleinen Kindern als selbstverständlich ansehen, wieder herzustellen. Die Kombination von Lehren aus dem Yoga, neuester sportmedizinischer Trainingstherapie und langjährigen Erfahrung ergibt das fle-xx ® Konzept. Mit dem neuartigen fle-xx ® Trainingssystem wird die Muskulatur, anders als beim herkömmlichen Krafttraining, in die Länge trainiert. Dies kann nicht mit herkömmlichen Dehnübungen erreicht werden. Als Anpassung an das Training wird die Muskulatur gleichzeitig länger und kräftiger. Ein fle-xx ® Trainingszirkel dauert nicht länger als 15 Minuten mit leicht zu erlernenden Übungen für 14 Muskelgruppen.
Schon nach wenigen Wochen zeigt Ihr Training Wirkung – mit zunehmender Beweglichkeit und einem geschmeidigerem Körpergefühl. Der fle-xx ® Zirkel löst Rückenprobleme und schenkt Ihnen Schmerzfreiheit.

Uebung-Lateral-Flexion-1

fle-xx ® Wirbelsäulengymnastik

fle-xx ® Wirbelsäulengymnastik ist ein Gruppenkurs in dem muskelverlängerndes Training im Vordergrund steht. Jede Kurseinheit ist auf 55 Minuten konzipiert, so dass alle großen Muskelgruppen in der Zeit muskelverlängerndes Training erfahren haben. In der fle-xx ® Wirbelsäulengymnastik stecken mehr als 20 Jahre Erfahrung, die Lösung für Gelenk- und Rückenschmerzen. fle-xx ® Wirbelsäulengymnastik hilft schnell und nachhaltig, ist effektiv und leicht erlernbar. Durch das gezielte Training der gesamten Muskel- und Faszienketten lösen wir die meisten Störungen und Schmerzen.

Vereinbaren Sie Ihren individuellen Termin zum Kennen lernen.

Ich trainiere seit einem halben Jahr nach dem fle-xx ® Konzept und habe durchweg positive Erfahrungen gemacht.
Als Tennisspieler unterliege ich einer sehr einseitige Belastung des Bewegungsapparates, was auch in der biometrischen Eingangsmessung deutlich herausgearbeitet wurde.
Durch regelmäßige Übungen an den Geräten und ein verkürztes Programm für zu Hause habe ich meine Beweglichkeit deutlich gesteigert, was sicherlich auch der Verletzungsprävention dient.
Ich bin mit dem Konzept sehr zufrieden, werde es sicherlich auch weiter ausüben und kann es mit gutem Gewissen weiter empfehlen.
Dr. Thomas Baun, Arzt und Leistungssportler im Seniorenbereich